Literaturpreis der Stahlstiftung Eisenh├╝ttenstadt 2023 an Jochen Schmidt

    Den Literaturpreis der Stahlstiftung Eisenhüttenstadt 2023 erhält der Schriftsteller Jochen Schmidt. Wer Jochen Schmidt noch nicht kennt, hat etwas verpasst. In der deutschen Gegenwartsliteratur gilt er als Meister des autobiografischen Erzählens. Seine Romane sind „Wunderkammern“ der Reflexionen und machen Spaß, denn sie sind humorvolle Lebensbeobachtungen mit reichlich Sprach- und Wortwitz.

    Jochen Schmidt wurde 1970 in Ostberlin geboren. Sein erster Roman „Müller haut uns raus“ erschien 2002. Gemeinsam mit der Illustratorin Line Hoven veröffentlichte er 2022 seinen fünften Roman „Phlox“. Darin erzählt er von einer Fahrt in ein Dorf im Oderbruch. Zugleich ist es eine Reise in den Ort als Kindheitsparadies. „Komisch und ernst, geschichtsbewusst und aktuell, detailverliebt und mit dem Blick auf die großen Fragen erzählt Jochen Schmidt von der ewigen Suche nach dem guten Leben.“ Mit „Phlox“ war Jochen Schmidt im vergangenen Jahr für den Deutschen Buchpreis nominiert.


    Die Stahlstiftung Eisenhüttenstadt lädt alle Interessierten recht herzlich ein zur Verleihung des diesjährigen Stahl-Literaturpreises am
    16. November 2023 um 19:00 Uhr
    im IPS-Technologiezentrum Eisenhüttenstadt, Werkstraße 9.

    Der Eintritt ist frei.