Eisenbahner/in im Betriebsdienst

Traumberuf Lokführer?

Du wolltest schon immer Lokomotivführer werden. Bei uns hast du die Gelegenheit, deinen Kindheitstraum zu erfüllen. Eisenbahner/innen im Betriebsdienst sind verantwortlich für den reibungslosen und sichereren Zugbetrieb im Unternehmen.

Deine Tätigkeit im Überblick:

  • Du lernst das Rangieren und Zusammenstellen von Zügen.
  • Du erlernst die Signalkunde und kennst die Bahnbetriebsvorschriften.
  • Du fährst Züge des Güterverkehrs und bist für ihre ordnungsgemäße Fertigstellung verantwortlich.
  • Du sorgst dafür, dass die zu transportierenden Güter sicher, pünktlich und zuverlässig ihr Ziel erreichen.
  • Du lernst, den Fahrdienst zu leiten sowie Störungen an Fahrzeugen zu erkennen und zu beseitigen.
  • Du lernst, Stellwerkseinrichtungen zu bedienen.
  • Du führst Funktionsprüfungen und Bremsproben durch.
  • Du erlangst die Qualifikation zum Wagenprüfer und Bremsprobenberechtigten.

Ausbildung – wo und wie lange?

  • Berufsbildungszentrum ArcelorMittal Eisenhüttenstadt und Oberstufenzentrum Maschinen- und Fertigungstechnik Berlin
  • 3 Jahre (Ausbildungsbeginn: 1. September)
  • Verkürzung bei guten Leistungen im Betrieb und Berufsschule möglich

Deine Perspektiven!

Nach erfolgreicher Ausbildung als Eisenbahner/-in im Betriebsdienst bist du im Werkverkehr des Unternehmens eingesetzt. Du bist am Stellwerk tätig, stellst Weichen und Signale ein, rangierst Züge und führst Zugfahrten durch. Du hast die Aufsicht am Zug. Doch das ist nicht alles. Moderne Transportsysteme verlangen von dir, dass du in deinem Job auf dem Laufenden bist. Dir stehen zudem interessante Qualifizierungsmöglichkeiten zur Verfügung, die dich auch für Führungspositionen befähigen. 

  • Weiterbildung zum/zur Meister/-in, Fachrichtung Werkbahnbetrieb
  • Weiterbildung zum/zur Verkehrstechniker/-in für Eisenbahnbetrieb
  • Studium für Wirtschaftingenieurwesen-Logistik, Betriebswirtschaft im Verkehrs- und Transportwesen, Fahrzeugtechnik-Ingenieurwesen